Samstag, 30.05.2015, Ortszeit 09:00 Uhr: Nun ist es für knapp über eine Woche vorbei mit der Idylle auf der sonst so beschaulichen Halbinsel Zingst. Das diesjährige Fotofestival ist eröffnet und die ersten Fotobegeisterten strömen bereits in Scharen auf den Darß. Vom 04.06. – 06.06.2015 kommt es nun zum Stelldichein der großen Namen – 50 Marken der Fotoindustrie bieten den Durchblick rund um den Fotomarkt! Kommen Sie am besten auch gleich bei uns vorbei. Denn auch Tetenal ist erstmalig auf dem Fotomarkt vertreten am Stand Nr. 47!

Fotomarkt Zingst: Bild von Anke Großklaß

“Der Zingster Fotomarkt macht das aktuelle Angebot transparent. Experten von allen führenden Marken sind zum zweiten Wochenteil des Umweltfotofestivals »horizonte zingst« mit ihren Produkten präsent. Nicht nur das aktuelle Angebot an Kamera Systemen, sondern auch sinnvolles und erfolgversprechendes Zubehör wird auf dieser Kompakt-Messe zum Probieren bereit sein. Es fehlt auch nicht der Servicebereich vom Fotobuch bis zum Smartphone. Das Konzept heißt »Touch and try«, sagen die Marketingleute. Zingst garantiert absolute »Verbrauchernähe«, betonen die Händler. Alle die das Fotohobby betreiben oder den Einstieg suchen, finden auf diesem Fotomarkt sach- und fachkundige Berater für glückliche Kaufentscheidungen.

Eingebunden in das erfolgreiche Umweltfotofestival »horizonte zingst« ist der Fotomarkt Zingst, so etwas wie eine »Mini-photokina« zu einer kompakten verbrauchernahen Fotomesse gewachsen. Über 50 Aussteller sind 2015 dabei und zeigen, was heutiger Produktstandard ist und morgen noch Gültigkeit hat.
Wohin geht die digitale Fotografie? Wie kann das technische Angebot kreativ und mit viel Spaß als modernes Freizeithobby genutzt werden. Welche Kamera ist als individuelle Entscheidung am besten? Auf dem Fotomarkt Zingst können Vergleiche gezogen und Kaufentscheidungen auf der Grundlage solider Informationen getroffen werden. Es tritt die Elite erfahrener Kundenberater an. Diese besondere Chance können alle Besucher (natürlich kostenfrei) nutzen. Mit von der Partie ist auch, wie es sich für ein Festival mit klarem Naturengagement gehört, die sogenannte Sportoptik. Also Ferngläser in allen Größen sowie die bei Vogelfreunden beliebten Spektive gehören zum Angebot – selbstverständlich zur praktischen Erprobung.

Wer zum Zingster Fotomarkt kommt, dem erschließen sich neue fotografische Aktivitäten – im Dialog mit Fachleuten und Gleichgesinnten. Die Veranstaltung hat sich zu einem kommunikativen Branchentreff entwickelt. Grau ist alle Theorie. Die Fotowelt in Zingst ist farbig. Hier kann man das Schöne mit dem Nützlichen verbinden.

Die Veranstalter trugen dem weiter gewachsenen Interesse von Fachwelt und Publikum Rechnung und erweiterten die Ausstellungsfläche gegenüber dem Vorjahr in diesem Jahr auf 900 Quadratmeter. Dort werden die führenden Marken der Fotografie ihre aktuellen Produkte vorstellen. Sie geben Profis und Amateuren die Möglichkeit, sich mit den Neu- und Weiterentwicklungen bei Kameras, Zubehör und Objektiven vertraut zu machen. Bei Fotowalks können sich die Fotofreunde unter kompetenter Anleitung an der modernen Technik versuchen. Zudem ist das für sie Gelegenheit, sich über attraktive Fotoreisen und das Angebot der Fachpresse zu informieren.

Das Knowhow für bessere Bilder zu vermitteln ist eine Reise wert. Das Workshopprogramm der Fotoschule Zingst, die abendlichen Multimediaschauen, die grandiose Bilderflut auf der Megaleinwand am Strand und 18 Fotoausstellungen sind einzigartig in dieser Konzentration und Qualität. Nicht vergessen – alles passiert in einem der wunderbarsten Touristenorte mit unerschöpflichen Motiven zwischen Ostsee und Boddengewässern, angebunden an den Nationalparkt Vorpommersche Boddenlandschaft, der in diesem Jahr 25-jähirges Jubiläum feiert. Und wenn der Abend kommt, sind die Festivalbesucher an den Strand des Ostseeheilbades Zingst eingeladen. Dort haben sie auch bei der Bilderflut die Chance, sich untereinander und vor allem mit den Vertretern der Herstellerfirmen auszutauschen.”