Wenn die Sonne Ihre Motive zum Leben erweckt – coole Produktidee

Inkodye-Tricolor-Kit-03

Aus unserer Serie “Tetenal Ideenwelt” stellen wir Ihnen heute eine witzige Produktempfehlung unserer Tochtergesellschaft Silverbird24 vor:
T-Shirts, Kissen, Taschen aus Baumwolle oder Seide,  kann man jetzt ganz einfach mit seinem Lieblingsfoto selbst bedrucken – einzige Bedingung, die Sonne muss scheinen! Schwierig? Nein, ganz und gar nicht, so der Hersteller, die Firma Lumi, die den lichtempfindlichen Farbstoff Inkodye entwickelt hat.

Lookbook-Chief-2

Und so einfach geht’s :

Inkodye How To Pictogramme

Zuerst müssen Sie ihr Lieblingsfoto in ein Schwarz-Weiß-Negativ verwandeln. Das geht entweder in einem Bearbeitungsprogramm oder ganz leicht mit der kostenlosen iPhone-App “Lumityper” .
QR Code auf der Rückseite scannen und Film anschauen – los geht’s!
Bild auf einer speziellen transparenten Folie ausdrucken, Farbe auswählen und auftragen. Jetzt wird’s spannend: Fotonegativ auf die gewünschte Stoffstelle legen und dieses befestigen.
Da sich der Stoff erst im UV-Licht verfärbt, kommt nun die Sonne ins Spiel. Einwirken lassen, Folie abziehen und wow! Fast fertig!! Einfach nochmals in die Waschmaschine stecken, womit ein Nachfärben verhindert wird – jetzt aber! Fertig!

Lookbook-Chief

Wir finden, eine super Idee für alle Kreativen, die gern designen und neue Dinge ausprobieren.
Und das Resultat kann sich in jedem Fall sehen lassen!

 

 

 

 

 

 


Gefällt mir nichtGefällt mir (Bewertungsstand: +8 / Anzahl Bewertungen: 8)
Loading...

3 Kommentare

  1. Gibt es die Negativfolie auch in A§ oder A2 und kann ich damit auch Holzplatten für ein Kunstprojekt bedrucken. Siehe auch meine Webseite und den Link “Grossvaterland”
    Da habe ich ähnliche gearbeitet, allerdings auf gold/silber-bemalten Papieren.

    • pr
      pr

      30. Juli 2014 at 16:14

      Hallo Herr Brückner,
      gute Frage ! A3 oder A2 Negativfolien gibt es von LUMI nicht. Wir möchten hierzu aber nochmals intern unsere Produktexperten befragen und kommen in Kürze wieder auf Sie zu.

  2. Inkodye auf Holz ? Klar geht das !
    Man benötigt dafür unbehandeltes also nicht grundiertes Holz. Die Bindung des Farbstoffes findet an den Holzfasern statt und deswegen dürfen sich keine Lacke, Öle oder wasserabweisende Materialen auf der Oberfläche befinden. Um wirklich sicher zu gehen, dass Ihr Projekt erfolgreich wird, sollte ein evtl. vorhandenes Schutzmittel oder Finish von der Holzoberfläche abgeschliffen werden, damit Sie wirklich auf „Rohholz“ arbeiten. Sie können dann die Holzoberfläche mit einem Pinsel bemalen oder auch Fotos mit Folie auf das Holz übertragen. Der Ablauf ist wie beim Stoff, nur das Sie Ihr belichtetes Holzmaterial nicht in die Waschmaschine stecken können 🙂 . Das Auswaschen der unbelichteten Farbe erfolgt beim Arbeiten mit Holzmaterialien mit einem Schwamm, heißem Wasser und ein wenig Inkowash und dann muss „geschrubbt“ werden. Man muss beim Belichten auf Holzoberflächen beachten, das Holz sehr saugfähig ist und in der Regel wird sich von der unbelichteten Farbe etwas im Holz halten und partiell zu einer Nachtönung führen.

    Folien in A3 / A2
    Wir werden dieses Thema mit LUMI besprechen und werden auch für diesen Bedarf eine kurzfristig Lösung finden.

Schreibe einen Kommentar

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2019 Tetenal Blog

Theme von Anders NorénHoch ↑